Rückblick

Generalversammlung vom 15. März 2019

Die 119. Generalversammlung des MV Weinfelden fand im Restaurant Stelzenhof statt. Über 50 Aktiv-, Passiv- und Ehrenmitglieder sowie einige Gäste konnten das feine Essen geniessen und nahmen anschliessend an der Versammlung teil. Alle konnten sich dank dem 36-seitigen Werk „MVW Jahresbericht 2018“ umfassend vorbereiten. So gingen die Traktanden denn auch speditiv über die Bühne unter der souveränen Leitung von Präsident Erwin Wagner.

Erfreulich sind die zwei Eintritte in den Verein: Janina Uhr und Christoph Rutschmann. Sie wurden mit einem kräftigen Applaus in der Musikantenfamilie willkommen geheissen.

Anhand einer Bildershow wurde auf das vergangene Jahr zurück geblickt. Und voller Vorfreude darf man auf die kommenden Konzerte, Veranstaltungen und Vereinsreisen gespannt sein.

Ein wichtiger Meilenstein wurde mit der Abstimmung über die Durchführung des Schweizerischen Blaskapellentreffens 2022 in Weinfelden gesetzt. Der Verein hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, dass wir zusammen mit der Blaskapelle Thurgados einen Verein gründen, dessen Zweck die Organisation dieses grossen Events in Weinfelden ist. Das OK ist bereits gebildet und steht auf solidem Fundament.

Das Protokoll der letzten GV wie auch Rechnung, Budget etc. wurden vom Verein einstimmig genehmigt. Die Vorstandsmitglieder und der Präsident Erwin Wagner wurden mit dankenden Worten entlastet. Für 21 Jahre Vorstandsarbeit wurde Vizepräsident Markus Zürcher verdankt und mit Applaus beschenkt. Er tritt sein Amt an seinen Nachfolger Christoph Rutschmann ab. Dieser wurde einstimmig in den Vorstand aufgenommen. Er tat seine Freude und Motivation und eine Rede kund.

Irene Zürcher überreichte die Auszeichnungen für die fleissigsten Probenbesucher. Beni Eisenegger wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Er ist seit 20 Jahren ein wertvolles Aktivmitglied. Für 10 Jahre Mitgliedschaft und Mitwirken im Verein wurde Bettina Bodenmann ausgezeichnet.

Aufmerksam hat der Verein auch die Neuigkeiten aus der Jugendmusik zur Kenntnis genommen. Anna Gassner und Erika Kaufmann wurden herzlich für ihre grosse und langjährige Arbeit in der Jugendförderung verdankt und beschenkt. Die beiden Frauen sind glücklich, dass sie in Geraldine Brenner und Valentina Marti zwei tolle Nachfolgerinnen gefunden haben.

Der MV Weinfelden freut sich über seine motivierten Jungmusikanten, drei davon spielen bereits auch im MVW mit und wurden von Nicole Etter für die Doppelmitgliedschaft mit einem Kinogutschein belohnt.

Ein grosses Lob durfte der Dirigent aller drei Formationen des MVW einstecken. Bruno Uhr ist unermüdlich und motiviert bei der nicht immer einfachen Arbeit mit den jungen und älteren Musikantinnen und Musikanten. Der Applaus und ein kleines Geschenk folgten.

Mit grosser Mehrheit hat sich der Musikverein Weinfelden für die Anmeldung zur Teilnahme am Viertagemarsch in Neijmegen, Holland, fürs Jahr 2021 ausgesprochen.

Vizepräsident Markus Zürcher bedankte sich explizit für die grosse Arbeit unseres Präsidenten Erwin Wagner und überreichte einen Geschenkkorb aus eigener Produktion und einen Gutschein vom MVW und sprach ihm im Namen des ganzen Vereins grossen Dank aus.

Der MV Weinfelden bedankt sich bei allen Mitgliedern für ihre aktive Vereinstätigkeit und freut sich auf ein zufriedenes neues Vereinsjahr.

Konzert in der Kirche 2018

Konzert in der Kirche 2018

Am Sonntag, 25. November durfte der Musikverein Weinfelden vor vollen Rängen sein Konzert in der katholischen Kirche Weinfelden zum Besten geben.

Vor dem eigentlichen Konzertbeginn wurde das frühzeitig erschienene Publikum unterhalten durch ein Musikensemble angeleitet durch unseren Vize-Dirigenten Ralf Wagner.

Mit dem Marsch «Fanfare Jubiloso» eröffneten wir den Konzertabend. Damit gedachten wir dem Komponisten Rolf Bolli, der unser Ehrenmitglied und früherer Dirigent gewesen war. Grad im Anschluss folgte das Hauptwerk des Konzerts «Mazendonia» von Mario Bürki.

Auch dieses Jahr führte Martin Sax das Publikum mit interessanten Ansagen durch den Abend und kündete den Pasodoble «Felipe Gomez» an.

«The Lion King» ein Stück von Elton John folgte im Anschluss. Unser Dirigent Bruno Uhr vermochte auch bei diesem Stück seine Musikantinnen und Musikanten, wie auch das Publikum mitzureissen.

Präsident Erwin Wagner durfte grad 3 kantonale Veteranen beglückwünschen: Irene Zürcher, Anita Rutschmann und Adrian Schwarz durften einen Thurgauer Geschenkharass zum 25 jährigen Jubiläum entgegennehmen.

«S‘Zündhölzli» von Mani Matter, forderte dem MVW nochmals die volle Konzentration ab und wurde vom Publikum mit grossen Applaus belohnt.

Als Zugaben durften wir noch «Victoria Peak» von Satoshi Yagisawa und Christoph Walters «Celtic Crest»zum Besten geben.

Im Anschluss konnten wir beim Apéro mit unserem Publikum auf das gelungene Konzert anstossen.